Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. » ich stimme zu «

Das Projekt

Kannst du nicht mal was fröhliches spielen?

Als Antwort auf die Frage wurde 2010 das Projekt DÜSTERPIANO gegründent.

Düsterpiano - Kurz und knapp erklärt.

Durch diese Äußerung eines Zuhörers in einer dunklen Kneipe an der Elbbrücke „Blaues Wunder“ in Dresden entstand 2010 das Projekt „Düsterpiano“. Ich, Dr. Oliver Niemzig - Pianist aus Dresden, gehöre seit der Projektgründung zu einer festen Größe auf dem jährlich wiederkehrenden Wave Gotik Treffen in der Absintheria Sixtina in Leipzig, wo auch der erste offizielle Auftritt stattfand. 

Die besondere bei dem Projekt ist, dass bekannte Musikstücke aus unterschiedlischsten Genres von Gothis, Rock bishin zu Grunge oder Metal auf Piano adoptiert werben. Bei der Erstellung eines Musikstückes werden alle Läufe vom Basisten, Gitaristen und Sänger aufs Piano gebracht! Bevorzugt werden natürlch die Tonlagen in Moll und der Bass wird mit gewalter wucht in die Zuschauer gebracht.

Hier könnt Ihr euch Klanbeispiele ansehen bzw. anhören.

zu den Klangbeispielen

Das Projekt findet zunehmend auch Gefallen in der regionalen und überregionalen Metal-Szene.

Ich habe bereits deutschlandweit Auftritte von Köln bis Berlin, Hamburg oder auch hier regional in Dresden aufgführt. Vom Genre her ist DÜSTERPIANO schwer einzuordnen da sich die Machart der Titel von Gothic Rock, Metal bis hin zu Grunge, Stoner und Black Metal erstrecken. Im Laufe der Jahre habe ich ein breites Spektrum an Instrumentaladaptionen von dunkel romantischen Titeln wie „Trauriger Sonntag“ über „Out of Dark“ - Falco, „Deine Schuld“ - Die Ärzte oder auch „Paranoid“ - Black Sabbath, „Born to be wild“ - Steppenwolf bis hin zu härtesten Thrash Metal Titeln wie „Rainig Blood“ - Slayer, sowie zahlreiche eigene GEMAfreie schwarze Schätze entwickelt. 

Pianoforte letteraria scuro

der dunkelmusikalisch vertonte Kriminalroman

Wie fühlt sich eine Symbiose aus spannender Literatur (ital. letteraria), dunkel - musikalischer (ital. scuro) Klaviermusik (Klavier – ital. Pianoforte) und atemberaubenden schwarz-weiß Fotos an?

Manchmal treffen zwei Welten aufeinander und sie bestärken sich gegenseitig.

mehr Erfahren